Siegerehrung vom Schweinepreisschießen 2019

Preisschießen der Schützengesellschaft zu Emmerstedt e. V. 1855

Zwei doppelte Siegerplätze für den SV Flechtorf

Am 28. September fanden sich die Teilnehmer des 10. Emmerstedter Preisschießens mit dem Luftgewehr (LG – 106 Teilnehmer) und des 19. Preisschießens mit dem Kleinkalibergewehr (KK – 42 Teilnehmer) im alten Schützensaal am Schützenplatz zur Siegerehrung ein und wurden vom 1. Vorsitzenden Olaf Dunkhorst herzlich begrüßt. Bei der elektronischen Teilerwertung wurden die beiden besten Teiler eines jeden Schützen zusammengerechnet und ergaben somit das Gesamtergebnis. Die vier Erstplatzierten konnten sich über Geldpreise freuen und alle Teilnehmer wurden mit wertvollen Fleisch- und Wurstpreisen belohnt. Die Schützen mit den besten Tagesteilern, beim LG-Schießen u. a. Benedikt Gehe (SV Flechtorf) mit einem 0,00 Teiler, erhielten jeweils einen Extrapreis. Mit 25 Teilnehmern waren die „Radfahrer„ die teilnehmerstärkste auswärtige Mannschaft und konnten sich über einen Sonderpreis freuen. Ein reichhaltiges Schlachtebuffet rundete diese gelungene Veranstaltung ab. Im Anschluss an die Siegerehrung bedankte sich der Vorsitzende bei seinem Vorstand, den Schießsportleitern, Aufsichten und vielen Helfern, die ehrenamtlich für die Durchführung des Preisschießens gesorgt hatten.

Die Gewinner sind (v. l. n. r.) –

Erstplatzierte 2019

Siegfried Klatt (4. Platz LG – SG Emmerstedt), Wolfgang Diedrich (3. Platz LG – SV Barmke), Benedikt Gehe (2. Platz LG und KK – SV Flechtorf), Manfred Rietschel (3. Platz KK – SG Emmerstedt), Rainer Zeisbrich (1. Platz LG und 4. Platz KK – SV Flechtorf), Mischa Rademacher (Schießsportleiter), Olaf Dunkhorst (1. Vorsitzender). Nicht auf dem Bild: Friedrich-Wilhelm Diedrich (1. Platz KK – SG Emmerstedt)

Gudrun Paxmann
(Schriftführerin/Pressewartin)